Strom Vergleich 2014


Welcher Stromverbrauch pro Person?

In den meisten Fällen wird eine Wohnung von mehr als einer Person bewohnt. Um die Kosten für den Strom eines 2-Personen-Haushalts kalkulieren zu können, sollte man den Stromverbrauch kennen. Den tatsächlichen Stromverbrauch kann man aus der jährlichen Abrechnung ersehen. Ob dieser tatsächliche Stromverbrauch normal ist oder über das normale Maß hinausgeht, kann nur ein entsprechender Vergleich zeigen. Um zu sehen, ob der eigene Stromverbrauch überhöht ist, sollte man bestimmte Richtwerte zurate ziehen.

–> Direkt zum Strompreisvergleich, sparen Sie jeden Monat Geld!

Die Richtwerte beziffern meist nur den Durchschnittswert pro Person. Da viele Faktoren, wie zum Beispiel die Anzahl und Alter der Elektrogeräte, den Stromverbrauch eines Haushaltes beeinflussen, kann man keine definitiven Werte angeben. Die Werte, aus denen man ersehen kann, ob der eigene Stromverbrauch in der Norm liegt oder ob man Sparmaßnahmen treffen muss, werden aus allen Daten der Stromkunden gewonnen und geben daher ein gutes Bild über die durchschnittliche Verbrauchsmenge pro Person.

Wenn man den eigenen Stromverbrauch berechnet, ist es wichtig zu wissen, ob auch für die Bereitstellung von Warmwasser Strom verwendet wird. In diesem Fall muss der Durchlauferhitzer in die Kalkulation einbezogen werden. Für einen 2-Personen-Haushalt ohne Durchlauferhitzer beträgt der Jahresverbrauch an Strom im Durchschnitt etwa 2.700 kWh, mit Durchlauferhitzer liegt er etwa 1000 kWh höher. Beim Stromverbrauch ist es unerheblich, ob es sich um Erwachsene handelt oder ob ein Kind im Haushalt lebt. Generell gilt für die erste Person ein jährlicher Stromverbrauch von etwa
1.600 kWh, für die zweite Person ist dieser Wert um 1.200 kWh zu erhöhen, da zum Beispiel beim Licht für zwei Personen genauso viel Strom aufgewendet wird, wie für die Beleuchtung eines Raumes für eine Person.

Wenn der tatsächliche Stromverbrauch höher liegt, als der Durchschnitt, sollte man versuchen, die Quellen herauszufinden, die besonders viel Strom verbrauchen. Hier kann man zum einen seine täglichen Gewohnheiten betrachten oder prüfen, wie viele Geräte auf Stand-by gehalten werden. Um die „Stromfresser“ unter den Haushaltsgeräten ausfindig zu machen, kann man ein Strommessgerät verwenden. Die Messgeräte sind sehr günstig und zeigen sofort an, welche Elektrogeräte besonders viel Strom verbrauchen.

Um zu wissen, welche Geräte zu viel Strom verbrauchen, kann man spezielle Listen zurate ziehen, die den durchschnittlichen Stromverbrauch anzeigen. So verbraucht die Beleuchtung für einen 2-Personenhaushalt etwa 260 kWh pro Jahr, der Geschirrspüler ca. 200 kWh pro Jahr und das TV-Gerät maximal 140 kWh. Diese Richtwerte sind selbstverständlich ebenfalls abhängig vom Alter und der Energieeffizienz der verschiedenen Elektrogeräte. Für jedes Elektrogerät gibt es dann individuelle und einfache Lösungen, um den Stromverbrauch sofort erheblich zu senken, beispielsweise Energiesparlampen oder Zeitschaltuhren.

+

  1. Stromkosten für Haus und Wohnung? Wer in eine neue Wohnung...
  2. Stromspartipps, Stromkosten sparen Da aufgrund vieler Faktoren nicht...